Sonstiges

Schweigepflicht

Ich möchte Dich darüber aufklären, dass ich, nach § 203, Abs. 1 Satz 1, des Strafgesetzbuches (StGB) der Schweigepflicht unterliege. Auf telefonischer Basis behandle ich nicht wie der medizinische Heilpraktiker organische und somit körperliche Leiden. Meine Arbeit in der telefonsischen Beratung kann und will weder Arzt noch sonstige Heilberufe ersetzen. Ich diagnostiziere keine Krankheiten und übe keine Heilkunde im gesetzlich definierten Sinne aus.
Ich empfehlen keine Medikamente und raten auch nicht von Arztbesuchen und ärztlich verordneten Therapien ab. Bei schweren Krankheiten erwarte ich von meinen Klienten eine Absprache mit dem behandelnden Arzt und seine Zustimmung zu dieser begleitenden Maßnahme. Alle verwendeten Begriffe, die das Wort “Therapie“ beinhalten sind keine Therapien im medizinischen Sinne, da es sich um Eigennamen handelt.
Sofern der Begriff “Heilen“ verwendet wird, handelt es sich hierbei um Harmonisierung von Körper, Geist und Seele. (8. Wahrsagerverordnung vom 26. März 1954 -gültig für die Bundesländer Rheinland Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Bremen, Bayern)
Für die gemachten Aussagen aus den Karten und der Hellsicht kann keine Garantie übernommen werden.
Über Gesundheit, Tod und/oder Juristik darf keine Aussage gemacht werden.
Das Bundesverfassungsgericht hat bereits am 02.03.2004 (AZ: 1 BvR 784/03) zugunsten der Heiler/Berater entschieden: Wer die Selbstheilungskräfte des Patienten aktiviert und dabei keine Diagnosen stellt, benötigt keine Heilpraktikererlaubnis.